20 Spaziergänge aus der Spazierpapierbörse gibt es nun als Büchlein

Da soll noch jemand sagen, das Leben sei kein Spaziergang: Mit einem Büchlein unter dem vielversprechenden Titel „Was ich sehe, wenn ich gehe – Spaziergänge in Graz“ machte die zuständige Bürgermeister-Stellvertreterin Lisa Rücker und die städtische Abteilung für Verkehrsplanung den GrazerInnen das Spazieren zum Erlebnis.

Die Ermunterung der städtischen Abteilung für Verkehrsplanung an die GrazerInnen, im Rahmen der Kampagne „Die Stadt liegt Dir zu Füßen“ ihre persönlichen Lieblingsrouten durch und rund um Graz zu beschreiben, hat ein Spaziergangsbüchlein gebracht: „Was ich sehe, wenn ich gehe“ betitelt es sich. In dem unter der Art-Directon von Margit Steidl zeichnerisch illustrierten Wegweiser regen 20 von insgesamt 250 eingereichten Spazierwegen zum Nachgehen an. Platz für eigene Ergänzungen und Fotos sowie Insider-Tipps machen das Büchlein zum ganz persönlichen Erlebnisführer durch Graz.

Die Routen führen unter anderem zur Burgruine Gösting, nach Stattegg-Andritz-Ursprung, zum Kalvarienberg, zum Prälatenweg Rein oder schlicht zum Glück an der grünen Mur. Unser Tipp: Gehen Sie dem nach – und entdecken Sie dabei Ihre ganz persönlichen Sonnenseiten der Stadt!

Auftraggeber : Stadt Graz, Abteilung für Verkehrsplanung
Copyright by Maria Reiner, MANGERIE & Margit Steidl, Redaktion: MANAGERIE, Design: EN GARDE, Art Direction: Margit Steidl, Cover: Julija Litke

Wir freuen uns immer noch über ganz individuelle Lieblingsspaziergänge. Wenn auch du deinen mit uns teilen möchtest, dann schicke uns einfach ein Mail an office@managerie.at oder fülle folgendes Spaziergangrezept aus und bringe es bei uns in der MANAGERIE vorbei.